Selbstverteidigung in Brienz

Da kommt etwas in Bewegung!

selbstverteidigung in brienz - running kids

Selbstverteidigung in Brienz. Im alltäglichen Leben können Kinder immer wieder gefährlichen Situationen ausgesetzt sein. Diese können sowohl eine körperliche als auch eine psychische Bedrohung darstellen. Gewaltprävention beginnt nicht erst im Erwachsenenalter, wenn wir verhindern wollen selbst Opfer von Gewalt zu werden, sondern schon in der Kinderstube.

Sie möchten dass sich Ihr Kind besser schützen kann und sicherer wird, um in Problem-Situationen handlungsfähig zu bleiben. Auf dem Schulweg, in der Freizeit unterwegs mit dem Fahrrad oder im Ausgang in der Stadt.

Selbstverteidigung in Brienz. Mit unserem Deeskalations-Management Coaching unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben! Vertrauen Sie in unsere jahrelange Erfahrung im instruieren von Kinder und Jugendlichen in Selbstschutz und Selbstverteidigung. Unsere Lektionen sind authentisch und zielgerichtet. Aber auch Herzlichkeit und Lachen gehören bei uns zum Unterricht. Das ist sehr wichtig bei diesem Thema!

Team Berner Oberland
Schulungsleiter Franz Blatter
Supervision Susanne Kummer
Assistent Nathan Lohri
Assistent/ Berater Jean-Pierre Schmid

Da kommt etwas in Bewegung!
Ab den Frühlings Ferien sind wieder Schnuppertrainings und Kurse geplant!

Für Junioren
Turnhalle Kienholz Brienz
Montag 18:00 – 18:45  Uhr Schnuppertrainings: Selbstverteidigung zur Deeskalation
Montag 19:00 – 20:00 Uhr Kurse: Selbstverteidigung zur Deeskalation

Vorgängige Anmeldung (auch für die Schnuppertrainings) erforderlich!

Tel. 079 29 29 540  /  info(at)personal-protect.ch

 

Fragen / Anmeldung Zurück zum Blog

 


Selbstverteidigung in Brienz

Turnhalle Kienholz Brienz (Foto Personal Protect)

Ein Bericht aus der Jungfrau Zeitung vom 19. März 2003 über Selbstverteidigung

«Die Nachfrage nimmt eindeutig zu»

Selbstverteidigungskurs des Judokai Brienz und der Volkshochschule Oberhasli
ci. Am vergangenen Montagabend beendeten 17 Teilnehmerinnen in Brienz ihren Selbstverteidigungskurs. Dieser wurde in Zusammenarbeit mit dem Judokai Brienz und der Volkshochschule Oberhasli organisiert. Laut Trainer Franz Blatter ist die Nachfrage nach Selbstverteidigungskursen enorm gross.
von Christian Iseli
Selbstverteidigung in Brienz März 2003

«Die Nachfrage an Selbstverteidigungskursen nimmt eindeutig zu», erklärt Franz Blatter. Während sieben Kursabenden unterrichtet er zusammen mit dem Meiringer Stefan Riesen Schüler ab 17 Jahren die Grundkenntnisse der Selbstverteidigung. Am vergangenen Montag ging erneut ein Kurs zu Ende: Dieser fand in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Oberhasli in der Turnhalle Kienholz in Brienz statt. 17 Kursteilnehmerinnen hatten sich dazu angemeldet. Diesmal fand der Kurs allerdings ohne Männer statt: «Natürlich würden auch Männer zugelassen. Schliesslich können auch sie in Notsituationen kommen, wo sie sich wehren müssen», erklärt Blatter gegenüber dieser Zeitung.

Keine Panikmache

«Wir wollen nicht auf Panik machen, sondern die Teilnehmer so schulen, dass sie Gefahren frühzeitig sehen und Auswege finden», so Blatter weiter. Dazu werden erst die eigenen Stärken aufgespürt. «Es ist sehr wichtig zu wissen, ob ich gut im Schreien oder Treten bin», fügt der Judo- und Ju-Jitsu-Trainer an. Im Kurs wurden logische Selbstverteidigungswürfe, Hebelgriffe, Festhaltetechniken und effektive Schlagtechniken für den Selbstschutz eingeübt. Die meisten dieser Techniken stammen aus den Kampfsportarten Judo, Ju Jitsu oder Karate. Der Hasliberger Trainer Franz Blatter konnte die Techniken auf einfache Weise den Teilnehmerinnen näher bringen. Blatter ist seit dem Jahr 1973 dem Judosport treu. Er übte zudem auch die Sportarten Ju Jitsu und Karate aus. Der Hasliberger ist J+S Leiter und absolvierte zusammen mit Stefan Riesen den Kurs zum Leiter Seniorensport BASPO. Beide besitzen im Judo den braunen Gurt. Als «Versuchskaninchen» dienten die Schüler des Judokai Brienz, welche für die Teilnehmer auch nützliche Tipps und Tricks bereit hatte

«Fühle mich selbstbewusster»

Als theoretische Lektion zum Thema «Verbrechensprävention» gehört ein Abend mit der Kantonspolizei zum Kurs. Dabei wurden wichtige Hintergrundinformationen und Tipps zur Verbrechensbekämpfung in Wort und Text abgegeben. Zusätzlich bekommen die Kursteilnehmer ausführliche Kursunterlagen mit Zeichnungen und Skizzen von Angriff- und Abwehrtechniken. Am Ende des Kurses gaben die Teilnehmerinnen ein kurzes Feedback: «Ich fühle mich selbstbewusster, weil ich weiss, dass ich mich im Notfall sogar etwas verteidigen könnte», erklärte eine Teilnehmerin, während es für eine andere «gfägt het» und «eine lässige Erfahrung» war. Nebst den Selbstverteidigungskursen bietet der Judokai Brienz Oberhasli Judokurse für Kinder und Erwachsene, Ju Jitsu-Trainings und Seniorensport an.

Infos unter: info(at)personal-protect.ch

 

Zurück zum Blog